mach schluss mit überfüllten schränken

less ist more - für Platz und übersicht


Vermutlich hast du auch schon beobachtet, wenn Menschen an Verkaufstischen wühlen und graben. Erinnert dich das an das Innenleben deiner Schränke und Kommoden?

 

Hörst du den Gong, der dich aufmuntert, aufzuräumen? Mach Schluss mit suchen, geh es mit mir zusammen an, räum deine Schränke auf.

 

Ein Blick, ein Griff und du wirst über das ganze Gesicht strahlen, das kann ich dir versprechen.

"Lieben Dank für deine Unterstützung. Ich freu mich jedes Mal, wenn ich den Schrank öffne. Ich sehe auf einen Blick, was wo zu finden ist. Und es sieht einfach mega aus. Ich zeige ihn sogar meinem Besuch."

himmel noch einmal - wo ist das teil?

Vor einem unübersichtlichen und überfüllten Kleiderschrank stehen, so wird die Suche nach der richtigen Kleidung zum Albtraum.

Morgens vielleicht noch etwas verschlafen, die Zeit läuft, es wird knapp. Wo ist die blaue Hose? Mist! Die Kleiderbügel hängen viel zu eng. Du ruckelst das gefundene Stück heraus. Jetzt noch schnell den passenden Pullover finden, wühlen, wühlen und noch mehr Unordnung schaffen.

Das kann sich ändern, weil du dir schon immer einen übersichtlichen Schrank gewünscht hast, der atmen kann und wo du auf einen Blick und blitzschnell deine Stücke registrierst und sie mühelos herausnehmen kannst. Und das i-Tüpfelchen, sofern du das liebst, nach Farben sortiert. Wow!

Shopping - Die zwei Seiten der Medaille

Liebst du Shopping und gönnst dir gerne das eine oder andere? Vielleicht feierst du deine Erfolge und belohnst dich mit etwas Schönem? Geniesse es und sei dir gleichzeitig bewusst, jeder Kauf fordert einen Platz ein. Wenn du dich nicht gerne von einem Teil deiner Garderobe trennst, wirst du wohl früher oder später Platzprobleme kriegen.

Das Gerücht mit den Schuhen

Es kursiert das Gerücht, dass es Frauen gibt, die Schuhe über alles lieben und ihnen nicht widerstehen können. Egal wohin sie gehen, überall begegnen ihnen Schuhe. Schuhe in allen Formen und Farben und sie rufen "mich gibt es zu haben". Peng und schon wandern sie (Frau und Schuh) zusammen nach Hause. Kein Problem, solltest du ein Schuhzimmer haben, doch wie ist die Realität?

 

Dann gibt es eine Lösung, buche mich und zusammen gehen wir den Schuhen sozusagen an den Kragen :)).

"Ich hett nie dänkt, dass ich mich vo mini geliäbte Schuhe chann trenne. Du weisch jedes Päärli isch mir heilig gsi. Ich muess zuegeh es isch würklich härt gsi und hätt mich vill Überwindig koschtet, doch es hätt sich glohnt. Dank dinere Hilf bin ich dur de Prozess durecho und jetzt fühl ich mich erliechteret. Au well ich sie hann chönne witergeh. Jetzt dörf ich mich eifach nümme verleite laa, bis jetzt klappts. Also nomol herzliche Dank."

less is more hilft deutlich

Frauen neigen eher dazu, Kleidungsstücke aufzubewahren. "Man weiss ja nie." Filmreif sind Stücke, an denen schon längst der Zahn der Zeit nagt oder die aus der Passform sind, geflickt werden müssten oder zu nichts kombinierbar, an denen das Preisschild noch immer hängt oder die ihr Dasein in der Verpackung fristen. Und frau beachte Fehlkäufe.

TIPP: Weggesperrte Erinnerungsstücke, die wir nicht mehr tragen, erfüllen überhaupt keinen Sinn. Sie versperren Platz, verstopfen unnötig Raum und oft erinnern wir uns gar nicht mehr an sie, weil wir sie nicht sehen. Also ersatzlos entsorgen oder umändern lassen, selber aufpimpen oder verschenken. Das Geschenk sollte allerdings nicht zur Entsorgung dienen. Handelt es sich um ein wertvolles oder emotionales Stück, zurück ins Blickfeld bringen und bspw. damit dekorieren. Ausstellen und sich wieder daran erfreuen.

Was haben Schränke und kommoden mit uns zu tun?

Schränke, Kommoden und Co. haben ein Innenleben und erzählen genauso wie unsere Kleider und Schuhe eine Geschichte über uns. Unsere Anziehsachen sollten kein Schattendasein fristen und sie brauchen Luft, schenken wir ihnen Aufmerksamkeit und Wertschätzung.

Das Innenleben der Schränke und Behältnisse spiegeln unseren Zustand, daran kommen wir nicht vorbei. Aufräumen, ausmisten und entrümpeln, wirken und befreien. Eine Veränderung im Aussen geht Hand in Hand mit einem inneren Prozess. Loslassen (alter Muster), mutig sein, wertschätzen, weitergeben, verabschieden, entscheiden, durchziehen und zu Ende bringen, sind  wirkungsvolle Übungen für ein prima Leben. Die Energie fliesst wieder. Die Erleichterung ist spürbar. Willst du das auch?

Abhilfe - ein traum von einem ordnungs-system

Ordnungssystem, Kleierschrank begehbar

Machen wir uns an das Innenleben Schränke und Schubladen, bringen frischen Wind in unser Fühlen, Denken und Handeln.

Ordnung schafft Überblick, Klarheit und Freiraum.

 

Sei clever und wende die richtige Methode an, sonst kann die Aufräumaktion zu einer halbherzigen Angelegenheit werden und Frust breitet sich aus.

 

Profitiere von der mühelosen RoMa-Methode, die ich eigens entwickelt habe und seit Jahrzehnten erfolgreich anwende. Ich stelle sie dir gerne zur Verfügung für eine befreiende Ordnung in deinen Schränken. Praktisch und einfach anwendbar.

wir gehören zusammen, wenn

  • du kein Kuddel Muddel mehr in deinen Schränken und Kommoden willst
  • reduzieren dein Anliegen ist
  • deine Kleidung nicht mehr atmen kann
  • dir wenig Platz zur Verfügung steht
  • dir ein Umsetzungsplan und Überblick fehlt
  • ein Umzug bevorsteht
  • du dich schwer mit Entscheidungen tust
  • du nicht gerne loslässt oder dich trennst
  • du nicht bis zum Ende durchziehen kannst
  • du es nicht alleine angehen willst

Das hast du davon

  • Ordnung mit System in deinen Schränken
  • weg von der Überfülle in ein vernünftiges Mass
  • keine zerknitterte Kleidung mehr
  • Lösungen, Ordnungssysteme für wenig Platz 
  • weniger zum "zügle"
  • Hilfe und Unterstützung beim Entscheidungen treffen sowie beim Trennen und Loslassen
  • viele Tipps und Tricks
  • die hilfreiche RoMa Methode (eigens entwickelt)
  • meine volle Unterstützung
  • Erleichterung, Platz und Freude


Erfülle dir den Wunsch von Platz und Übersicht - Aufräumcoaching


so gehen wir vor, so läuft das

Wir setzen dein Anliegen erfolgreich und praktisch um. Das ist genau mein Ding und sei dir meiner Verschwiegenheit gewiss.

Ein Vorgespräch hilft bei der Klärung deines Wunsches. Dann komme ich zu dir und gemeinsam starten wir einen Generalangriff auf Schränke und Kommoden. Ziel - und lösungsorientiert, praktisch und konkret in Freude und Wohlwollen zueinander.

das investierst du?

Stundenansatz CHF 105, Spesen inbegriffen

halbtägig (3.5h) CHF 367 oder ganztags (7h) CHF 735

oder Projektpauschale


Blogies zu Schränke und kommoden