· 

Darf ich vorstellen? Unsere Referentin, die zauberhafte Nicole Högger

2005 verliess sie den konventionellen Weg der Friseurin und lernte den Bereich der Naturcoiffeure kennen. Begeistert verschrieb sie sich der bewussten Haararbeit. Von da an entdeckte sie immer wieder neue Herangehensweisen und gewann Erkenntnisse, wie sie Haare auch sehen und erfühlen kann.

 

Zahlreiche Weiterbildungen führten sie zu einer ganzheitlichen orientierten Naturfriseurin und Dozentin für das bewusste Haare lesen und schneiden nach Martin Burri.

 

Sie ist Ausbildnerin für Natur-Coiffeure und vertreibt Naturprodukte für die Gesundheit von Haar und Haut.

https://nicolehoegger.ch/WILLKOMMEN/   https://www.instagram.com/nicole_hoegger_haarpflege/

https://www.facebook.com/profile.php?id=100003947233150


Die wichtigste Essenz für die Schönheit deiner Haare kommt von innen.

Ich lade dich ein dein Haar neu zu entdecken, so ihre Empfehlung. Hören wir, was sie uns wissen lassen will.


Was begeistert dich an deinem Beruf?

Seit jeher üben Haare eine grosse Anziehung auf mich aus. Faszinierend, was uns Haare über die Struktur, die Wirbel, den Glanz und den Fall mitteilen. So wie ein Therapeut über die Hand- und Fussreflexzonen Massage erkennt, was im Körper nicht im Fluss ist, genauso erzählen das die Haare und ich biete Hilfe und Unterstützung.

Was hat sich für dich verändert?

Mein Energiehaushalt. In der klassischen Ausübung der Friseurin war mein Alltag stark getaktet. Ich war meistens unter Zeitdruck, für eine Kundin stehen 45 Minuten zur Verfügung. Manchmal bedienst du zwei Kunden gleichzeitig. Es war eine Dienstleistung im wahrsten Sinne. Dienen und leisten. Das war sehr anstrengend und auslaugend. Am Abend war ich oft sehr müde und brauchte Zeit und Ruhe nur für mich.

Heute ist mein berufliche Tätigkeit ein Austausch. Ein Geben und Nehmen. Die Kundin und ich sind beim Haareschneiden in der Stille. Beide spüren hin, wie es sich anfühlt. Wir sind in einem energetischen Austausch, der überhaupt nicht anstrengend ist und Freude macht. Zudem komme ich mit chemischen Substanzen nicht mehr in Berührung.

wie siehst du haare?

Es gibt keine zwei Menschen mit den gleichen Haaren. Auch bei Verwandten, bspw. Mutter / Tochter gibt es kleine, feine Unterschiede. Jede Haarpracht erzählt ihre eigene Geschichte. Von Termin zu Termin können sich die Haare der Kundinnen verändern. Haare sind keine tote Materie, wie das in der klassischen Ausbildung gelernt wird. Haarwurzeln und Haare sind lebendig. Sind wir in unserer Kraft, strahlen wir das auch über die Haare aus. Sind wir in einer schwierigen Lebensphase, die viel Energie braucht oder in einer Krankheit, sehen wir das an unseren Haaren. Haare können sehr schnell reagieren, bspw. mit Haarausfall, Schuppen, fettigem Haaransatz. Unser Körper reagiert sehr schnell auf Ungleichgewichte.

Wie unterscheiden sich der Klassische und der natürliche ansatz?

Der klassische Bereich ist sehr auf Chemie ausgerichtet und es geht auch um die neuesten Trends aus Paris und London. So wird ständig kopiert und nicht gefragt, was die Haare möchten, es geht um Mode. Die Dämpfe der Dauerwelle oder Haarfärbemittel atmen wir ein und nehmen Substanzen über die Kopfhaut auf, die bereits nach 30 Minuten im Blutkreislauf nachweisbar sind.

Als ganzheitlich orientierte Naturcoiffeusen und -Coiffeure arbeiten wir mit Naturprodukten und Pflanzenfarben. Wir unterstützen das Haar in seiner natürlichen Bewegung. Bei Haar- und Hautthemen können wir die Kundin unterstützen und verändern, dass es den Haaren und der Kopfhaut besser geht. Wir schauen tiefer, was bspw. Schuppen oder fettige Haare für eine Bedeutung in der momentanen Lebenssituation haben. Wie fühlt es sich auf dem Kopf an? Schwer, leicht, störend, beengt, klebend, genügend Raum? Das sind Fragen, die wir stellen, um zu einem optimalen Haargefühl zu kommen.

Welchen Unterschied gibt zwischen einem klassischem Besuch und bei dir?

Wichtig ist mir, dass ich genügend Zeit für die Kundin habe und wir weder gestört werden durch Besuche noch durch Telefonate. Ich biete ein Ambiente, in dem sich die Kundin fallenlassen, sein und geniessen kann.

Während der Behandlung gibt es keinen Spiegel. Durch den Spiegel sind wir abgelenkt und möchten kontrollieren oder wir beurteilen uns, wir sind am Bewerten. Am Schluss kommt der Spiegel zum Einsatz. Spannenderweise wollen immer mehr Frauen ihn nicht mehr und das Gefühl, dass sie auf dem Kopf verspüren, verinnerlichen.

 

Meine Kundinnen geniessen die Haarwäsche auf der Liege. Keine Cuvette mehr (Haarwaschschüssel), die meist durch den Knick im Nackenbereich als sehr unangenehm empfunden wird. Im Nackenbereich verlaufen viele Meridiane, unsere Hauptenergiekanäle und es wäre kontraproduktiv, beim energetischen Arbeiten für den ganzen Energiehaushalt.

Wie fühlen sich Frauen in Bezug auf Ihre Haare und ihr Aussehen?

Viele Frauen sind unzufrieden mit ihrem Haaren und ihrer Haut. Sie haben oft einen hohen Anspruch an ihr Aussehen oder wie zum Beispiel die Haare auszusehen hätten. Die Werbung hat einen grossen Einfluss, wie die perfekte Frau auszusehen hat. Mit den sozialen Medien ist noch ein weiteres Phänomen dazu gekommen, wir können uns in perfekten Posen mit perfekten Haaren darstellen. Übersehen wird dabei, dass mit Photoshop und Filtern gearbeitet wird. Oft wird auch vergessen, dass Models stundenlang geschminkt und frisiert werden. Vergleichen sich die Frauen damit, werden sie unzufrieden und unglücklich.

 

Viele Frauen fürchten sich vor grauen Haaren. Etliche Gefühle sind an Grau gekoppelt, sie fühlen sich nicht mehr attraktiv, alt, nicht mehr gebraucht, nicht mehr geliebt usw.

(Anmerkung Link zu Blogartikel graue, pigmentfreie Haare https://nicolehoegger.ch/BLOG/)

 

Stellen wir uns vor, dass jeder Gedanke Energie ist und wir dauernd beim Blick in den Spiegel denken, oh meine Haare sind zu dünn, dann können sie sich nicht voll entwickeln. Sie können sich nicht in ihrer Grösse zeigen, weil wir die Energie stetig niederdrücken. Es ist sehr spannend, was sich verändert, wenn wir unsere Gedanken verändern. Wenn wir uns nicht mehr niedermachen und sagen, ich habe feine dünne Haare, sondern sie wertschätzen und sie als Potenzial sehen. Denn hinter feinen Haaren steckt auch ein feinfühliger Mensch. Frauen mit feinen Haaren haben die meisten Haare auf dem Kopf. Sie haben viele feine Antennen und können die Welt feiner und differenzierter wahrnehmen. Wird uns dies bewusst, können wir feine Haare nicht mehr negativ bewerten. Ein ganzheitlicher Ansatz, der aufzeigt, wie man mit einer Situation umgehen kann.

 

Mit 40 zig sollte Frau keine langen Haare mehr tragen, höre ich auch oft. Woher diese Prägung kommt, konnte ich bis heute noch nicht enträtseln. Wer sagt das? Egal, in welchem Alter du lange Haare trägst, fühlst du dich wohl mit deinen langen Haaren, strahlst du das auch aus, das wiederum lässt deine Energie fliessen und sieht als Teil deines Körpers stimmig und harmonisch aus.

Gibt es sonst noch etwas, dass du uns sagen möchtest?

Es ist mir ein Anliegen, dass wir Frauen zurück zu unserer Kraft finden. Ich sehe es als meine Aufgabe oder Ziel, dass ich Frauen eine ganzheitliche Sichtweise aufzeigen kann und sie bestärken, wie sie sich, ihre Haut und ihre Haare annehmen können. Dass wir nicht nur die Symptome sehen, sondern dahinter schauen und erkennen können, was uns der Körper zeigen will, dann kommts ins Fliessen, in Bewegung und dafür setze ich mich ein.

Was wünschst du dir von den Seminar-Teilnehmerinnen?

Sei offen und bereit für neue Ansätze, wie Haut und Haare auch noch gesehen werden können.

Hinterfrage, was ich sage, es ist nicht die absolute Wahrheit, es sind meine langjährigen Erfahrungen und die meiner Ausbildner. Gehst du damit in Resonanz oder stimmt es für dich nicht.

Gehe mit dir selber nicht in die Verurteilung, solltest du noch chemisch unterwegs sein. Fühle dich herzlich willkommen, egal mit oder ohne Dauerwelle oder gefärbten Haaren.

Danke Nicole für die Antworten

Ich möchte dich wissen lassen, du bist ein Geschenk für uns und ich bin so happy, dass du dabei bist. Du wirst uns bereichern mit deiner feinen Art, deiner Wahrnehmung und deiner Achtsamkeit und dafür verspüre ich einen tiefen Dank und eine unbändige Freude.

Nicole wird ihre Erfahrungen mit uns teilen und uns eine neue oder andere Sicht auf unsere Haut und Haare ermöglichen. Über praktische Übungen wird sie uns anleiten und wir dürfen erproben und fühlen. Für Fragen werden wir genügend Zeit haben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0