· 

Mädels, was läuft hier aus dem Ruder? TEIL 1

Es geht um die individuelle Schönheit (in jedem Alter)

Kannst du dich vor eine Gruppe Menschen hinstellen und deutlich sagen: "Ich heisse ..... und ich bin schön. Ich fühle mich durch und durch schön! Geht das mit einem Wohlgefühl und inneren Leuchten?

 

Warum die Frage? Weil ich umgeben von Frauen bin, die das nicht sagen können, die das nicht fühlen. Stetig mäkeln sie an sich herum, kritisieren ihr Aussehen und möchten vieles an ihrem Körper anders haben. Die Nase zu krumm, der Po zu klein, die Haare zu dünn oder was auch immer.

Versprochene Jugend und Schönheit

Wir wurden geprägt und konditioniert vielschichtiger Herkunft. Wir glauben an Produkte, die uns die ewige Jugend versprechen. Hier ist nicht die Rede von Körperpflege, sondern von einer milliardenschweren Industrie und Geldmaschinerie mit Inhalten, die nicht wirklich froh und schon gar nicht schön machen.

 

Werbung, Influencer und diverse Medien wollen uns beeinflussen, wie wir auszusehen hätten. Der Diät Boom sei auch gleich erwähnt mit ungesunden und unsinnigen Empfehlungen und Versprechen. Das Dämlichste ever sind vorher/nachher Fotografien, die nicht mal mit den gleichen Bedingungen aufgenommen und mit Foto Shop bearbeitet wurden.

 

Das Mass aller Dinge, Kilos, Tabellen, Versprechen und Vorgaben, danach sollten wir uns richten. Ihr könnt mich mal.

Authentisch sein, meint, in seiner individuellen Schönheit und Einzigartigkeit sein und nicht uniformiert. Charisma, Ausstrahlung, Frische, Wohlbefinden, Vitalität und Lebensfreude findest du nirgends in einem OP noch in einem Salbentopf oder in einer Scheinwelt. Im Aussen findest du Dinge und Tipps, die dein Inneres noch mehr unterstreichen.

Zu sich stehen, sich annehmen, sich lieben, so wie wir gewachsen sind und das Leben uns formte (wir werden ein paar Posts später sehen, wie wir dies erreichen können), ist für viele Frauen eine grosse Hürde.

Klartext kann unangenehm sein

Lasst mich erst mal wettern und die extreme Seite beleuchten.

Kadeshians und ähnliche "Vorbilder" scheinen ein Magnet zu sein und nachahmenswert. Die Kasse klingelt. Po's, Busen und Lippen werden aufgemöbelt, Nervengifte in die Stirn gespritzt und sonst noch rumgeschnipselt und modelliert im Namen der Schönheit. Es gäbe hier noch mehr anzufügen, doch es reicht wirklich. Dann unsere Modelmutti Heidi Klum mit ihren Määäädchen, die einen Traum leben wollen, der mit Traum überhaupt nichts zu tun hat. Drogen, Magersucht, Austauschbarsein, herumkommandiert werden und schleunigst abzuliefern und immer schön aufs Auge gedrückt bekommen, du bist nicht gut genug. Was wächst da heran? Welches Frauen- und Schönheitsbild wird daraus entstehen oder zementiert?

Weiter zur Schönheitschirurgie, sie war noch nie so beliebt und gebucht. Gegen eine wiederherstellende Schönheitschirurgie ist nichts einzuwenden. Ein Segen, dies in Anspruch nehmen zu können bei Schlupflidern, die Kopfschmerzen verursachen und die Sehsicht beeinträchtigen, bei zu grossen Brüsten, die dem Rücken zusetzen, bei Hautlappen nach einer grossen Gewichtsreduktion, nach Krankheiten, Unfällen, Verbrennungen usw. usf.

Doch aus Gründen der Unzufriedenheit, Verletztheit, Mangel an Selbstliebe, Zuwendung und Anerkennung wird geschnippelt, geschnurpft, gebügelt, gespritzt, abgesaugt und glatt gezogen, was das Zeug (noch) hält.

besser ausgeschaut hat danach noch niemand...

Heiner Lauterbach antwortet mal auf die Frage, ob er was an sich hätte machen lassen, "neiiin, ich habe noch nie jemanden gesehen, der nachher besser ausgesehen hat." Wie recht er hat.

Es geht hier nicht ums Verurteilen, nein, ich sehe hier einen grossen Nachhol- und Handlungsbedarf an Selbstliebe, Mitgefühl und einem solidarischen und gemeinsamen starken (Frauen-)Wir. Es geht ums Bewusstwerden und um Bewusstheit mit diesem Thema. Es geht um Versöhnung mit sich, seinem Körper und Aussehen, um Mut und Weiterentwicklung.

Klar und aufgeräumt mein Claim und ich höre den Ruf, den ich nicht mehr ignorieren kann. Räumen wir mit diesen alten und verletzenden Konditionierungen auf und klären dieses unsägliche Thema hin bis zu einem Frausein in Schönheit, die aus dem Inneren leuchtet, die anzieht, die attraktiv und gesund ist.

Wenn du magst sei kommende Woche wieder dabei, wenn es heisst, jede Frau kann leuchten in ihrer natürlichen Schönheit.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Schiraz (Samstag, 20 März 2021 09:56)

    Sehr gute geschrieben, das wirft gleich die Frage: "wie frei ist die Frau bei und wirklich?"
    Danke für diesen Artikel