· 

Kompliziert können wir in die Tonne treten

Kompliziert macht das Leben ganz schön kompliziert

Niemand will freiwillig komplizierte Lebensbereiche führen. Mir ist noch nie jemand begegnet, der dies bewusst bejahte.

Und doch wird öfters auf die Frage nach dem Wohlergehen, der Beziehung oder der Arbeit geantwortet, "es ist kompliziert!"

Einigen wir uns darauf, dass es bei kompliziert keine einfachen Lösungen gibt, die Übersicht fehlt, schwer verständlich, knifflig und schwierig ist. Kompliziert ist mit Mühe, grossem Aufwand und Unannehmlichkeiten verbunden.

 

Hochkomplex

In der Wissenschaft, Forschung und manchen Berufsbereichen gibt es hochkomplexe Themen und Zusammenhänge, ebenso in den Finanz-, Krankheits-, Bildungs-, Politik-, Wirtschafts- und Kirchensystemen. Manche Dinge scheinen uns vielschichtig und wir wissen auch um komplizierte Anleitungen und Pläne. Doch muss unser individuelles Leben kompliziert sein? NEIN, muss es nicht, umso bedeutender unserem Leben die Einfachheit zurückzugeben.

einfach(er) geht

Manchmal übersehen wir auch einfach das Einfache. Wir können so vieles in die Einfachheit zurückführen. Genügend Spielraum haben wir.

Einfach darf es sein oder werden. Einfach ist erstrebenswert. Einfach kann zu einer Lebenseinstellung werden. Suchen wir nach Lösungen, wählen wir die Einfache. Eine klare, einfache Anweisung hat viel mehr die Chance ausgeführt zu werden als eine komplizierte. Formulieren wir eine Frage klar und einfach wird sie eher verstanden als eine komplizierte.

Denken und fühlen wir in der Einfachheit, handeln wir klar. Im Tao te King heisst es: "Einfach im Handeln und im Denken kehrst du zurück zum Ursprung des Seins.

In der Einfachheit fällt uns die innere und äussere Ordnung leichter. Wir halten die Dinge einfacher. Das Herz ist einfach und wir verstehen es auf Anhieb. Das Herz kennt die Antworten vor unserem Verstand. Einfachheit ist Wohlfühlzone.

wie kann es gehen

Spüren wir in vielschichtig und einfach hinein, bemerken wir sofort, wo wir uns wohlfühlen.

Stellen wir uns Fragen: Was kann ich weglassen oder vereinfachen? Gibt es Abläufe, die veraltet oder einfacher zu handhaben sind? Was gibt es zu aufräumen, zu entsorgen, zu entmisten? Liegen mir alte Dinge auf dem Herzen, die ich klären will? Was nervt und kann verändert werden? Gibt es Entscheidungen, die getroffen werden müssen. Was kann ich im Aussen abziehen?

Die Antworten sind der Weg zur Vereinfachung und die Umsetzung kann erfolgen.

Ich ermuntere dich, falls du dich in komplizierten Verhältnissen widerfindest, regle deine Lebensbereiche, kläre deine Fragen und führe so viel wie möglich in die Einfachheit und Klarheit zurück. Das war ein Teil meines erfolgreichen Weges in ein gutes Leben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0