· 

Mal ehrlich, macht dich deine Bratpfanne glücklich?

Wir wollen ausmisten und die Dinge ordnen, dabei wird uns empfohlen wir sollen uns vom Glücksgefühl leiten lassen nach dem Motto: "Wer sich nur noch mit Dingen umgibt, die ihn glücklich machen, ist selber glücklich und aufgeräumt." Stimmt das wirklich?

Sinn oder Unsinn?

nein stimmt nicht - Unsinn

Nehmen wir bspw. die Küchenutensilien und stellen uns vor, wir würden nur noch behalten, was uns glücklich macht.

Ich kann von mir behaupten, dass ein Schneebesen oder ein Kartoffelschäler mich nicht strahlen lässt. Es käme mir nie in den Sinn, dass eine Eieruhr für mein Glücklichsein verantwortlich sei. Es gibt viele Dinge, die nützlich sind und ich auch froh und dankbar bin sie zu haben. Beim Kauf dieser Dinge dürfen sie selbstverständlich auch gefallen. Dann ist aber gut.

Hand aufs Herz, macht dich deine Bratpfanne glücklich?

Ja stimmt, macht sinn

Und wie schaut es mit Kleidern und Schuhen aus nach dem Kriterium  - mach mich glücklich? Aha, hier kann es anders aussehen. Kleider und Schuhe sind selbstverständlich auch nützlich und doch beeinflussen sie uns.

Ein Kartoffelschäler widerspiegelt uns nicht, ausser eine Starköchin vielleicht, Kleidung und Co. hingegen schon. Materialien, Schnitte, Verarbeitung und Farben spielen eine Rolle im persönlichen Ausdruck und beeinflussen uns.

Wie drücke ich mich aus? Was passt zu mir? Wie fühle ich mich darin?

Vermutlich strahlen wir nicht über das ganze Gesicht und lächeln glücklich, wenn wir in einer ausgeleierten, schlecht sitzenden Badehose Richtung Wasser hüpfen, eher in unserer Lieblingsbuxe. Warum ist das so? Weil wir uns darin wohlfühlen und sie uns guttut.

Hand aufs Herz, macht dich deine Lieblingsjeans froh, heiter, zufrieden oder gar glücklich?

Also raus mit ungeliebten, ungetragenen, ausgeleierten und schlecht sitzenden Textilien. Rigoros. Wage es.

Adios Mär

Wir verstehen, es gibt nützliche Dinge für den Gebrauch. Sie sollten tatsächlich gebraucht werden, ganz und funktionstüchtig sein, ansonsten dürfen sie uns verlassen. Das macht glücklich.

Und es gibt Dinge, die uns glücklich machen können, weil sie mit unserem Inneren korrespondieren. Das können durchaus auch nützliche Dinge sein, sei es das Lieblingsgeschirr oder den Lieblingsbademantel.

Für mich ist es eine Haltung von Wertschätzung und Dankbarkeit, Dinge zu haben, die nützlich sind oder Seelenschmeichler sind.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Regina Schlager (Mittwoch, 21 Oktober 2020 15:40)

    Liebe Rosmarie,
    wichtige Gedanken. Ich finde auch, dass bei Dingen die Nützlichkeit einen Wert hat. Selbst stelle ich mir statt "Macht mich das glücklich?" gerne die Frage: "Finde ich das (noch) schön?" Und das Schöne kann auch nützlich sein. Oder das Nützliche schön. Und Schönheit ist dabei sehr individuell für mich. Und vergangenes Wochenende habe ich mich nach langen Jahren von Kleidung verabschiedet, wo ich gemerkt habe: Diese Stücke sind einfach aus einer anderen Lebensepoche, das passt einfach nicht mehr zu mir (auch wenn sie mir noch passen würden). So habe ich mich gefragt: Für wen könnten sie noch nützlich oder sogar schön sein? Und habe sie verschenkt.
    Herzlich, Regina