· 

Was du über müssen wissen solltest

Was wir alles müssen. Wir müssen durch, heim, fort, los, raus, zurück, weiter, weg, vorbei, rein, hinaus und heran, hindurch und mit und mehr. So gesehen würden wir den halben Tag müssen. Ist dem so?

Bei ich muss, stellten sich mir schon in jungen Jahren die Nackenhaare. Irgendetwas stimmte nicht mit müssen. Es entzog Energie, ich fühlte mich unfrei, irgendwie war es negativ besetzt.

Wie schnell sagen wir, ich muss noch dies und ich muss noch das. Müssen wir wirklich? Gehen wir dieser Frage nach, stellen sie auf den Kopf. Was müssen wir genau? Sind es die Dinge, die wir glauben zu müssen oder wurden sie uns aufgezwungen.

Ja, genau beides. Müssen erleben wir unterschiedlich, gegenteilig. Für das Erleben von Müssen ist entscheidend, was die Konsequenzen sind, wenn wir nicht tun, was wir müssen.
Schauen wir uns die "Müssen" etwas genauer an.

da müssen wir irgendwohin

Ich muss auf die Toilette.

Nächsten Mittwoch muss ich nach Zürich für ein Seminar.

Da gilt eine Vermutung oder Schlussfolgerung.

Die Fussabdrücke im Neuschnee, müssen vom Briefträger kommen, ich war noch nicht ausser Haus.

Du musst Jacquelines Schwester sein, ich habe schon viel von dir gehört.

nicht müssen, dürfen.

Sie müssen sich bis Ende Juli für die Anmeldung entscheiden.

Sie müssen bis Mitte März die Vorschläge abgeben.

(Diese Sätze lesen sich so leichter mit dürfen).

Brisant - hier liegt Potenzial zur Befreiung

Unausweichlich gezwungen sein etwas zu tun. Da wird es interessant.

Zwang einerseits durch äussere Einflüsse und andererseits als Merkmal innerer Zustände seien es Vorstellungen, Muster, Prägungen, auch Zustandsgefühle oder Handlungsimpulse. Dieses Müssen findet im Innern statt und kann zutiefst verinnerlicht sein. Da lohnt es sich hinzuschauen, zu klären, aufzuräumen mit müssen. Es darf sich auch zu, ich will, ich möchte verändern.

Entschlüsselt - Bewusstheit erlangt

So klärte ich und räumte auf mit dem Energieräuber müssen. Heute lebe ich in Frieden mit müssen und kann sehr gut unterscheiden zwischen, ich will oder ich sollte und ich muss. Manchmal ist Müssen sogar lebensnotwendig, oder müssen (selbst gewählt) führt zum Zieleinlauf. Eines müssen wir (noch) sterben und das wäre "eigentlich" schon alles.

 

Vielleicht magst du dies auch tun, ich lade dich dazu ein. Es lohnt sich ein eigenes Bewusstsein zu müssen zu entwickeln und persönliche Bewusstheit darüber zu erlangen. Sei ein Individuum.